Erfolgreiche Lastfahrten mit der Dampflok "Heidi"

Montag, den 20. April 2015 um 15:30 Uhr
Drucken

G 3/4 Nr. 11 der RhB in Celerina. Auch bei Vollast kann vollständig rauchfrei gefahren werden. Foto: Armin Brüngger

Im Rahmen der Inbetriebsetzung und Personalschulung fanden am 6. und 8. April 2015 einige Lastfahrten von Samedan nach Pontresina, St. Moritz und Bever statt. Die G 3/4 Nr. 11 "Heidi" wurde in den letzten 10 Jahren vollständig revidiert und modernisiert. Die DLM lieferte einen neuen, vollständig geschweissten Kessel mit Überhitzer, eine Leichtölfeuerung System SLM/DLM, ein neues Lempor-Blasrohr mit Kamineinsatz, neue Kolben mit Kolbenstangen und neue Schieberstangen und Schieber. Die Revisionsarbeiten wurden vom Club 1889 und der RhB ausgeführt.

Am 20. März 2015 erteilte das Bundesamt für Verkehr BAV unter der Nummer ZR42BB2014-02-0083 die Betriebsbewilligung. Auf die Forderung nach einer Flammenüberwachung wurde verzichtet, nachdem die DLM beim Bundesverwaltungsgericht Beschwerde gegen diese Auflage erhoben hatte. Stattdessen wird nun zum Anheizen von ölgefeuerten Dampflokomotiven die Verwendung eines Vorheizgerätes verlangt, was der üblichen Praxis entspricht. Siehe dazu auch den angehängten Bericht .

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Heidis dampfendes Rollout.pdf)Heidis dampfendes Rollout.pdf[ ]1701 Kb
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 22. April 2015 um 13:18 Uhr