DLM AG

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Neuigkeiten Aktuell

Kraft-Mobilitäts-Kopplung_Eine Alternative für Diesel- und Batterie-Fahrzeuge

E-Mail Drucken PDF

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird die Abwärme nutzbringend für Heizzwecke verwendet, was nur im Winter sinnvoll ist. Weil die Heizgradtage infolge des Klimawandels rüclkläufig sind und neuere Gebäude weniger Fremdenergie benötigen bzw. energieautark sind, nimmt der Bedarf an Heizenergie laufend ab. Bei der Kraft-Mobilitäts-Kopplung wird die Abwärme für die Mobilität genutzt. Mit der Abwärme wird in einem Abhitzekessel unter Druck stehendes Heisswaser erzeugt, dessen Dampf moderne Fahrzeuge antreibt. Wasser ist wesentlich billiger als Lithium. Heisswasserspeicher kennen kein Fading. Die Lebensdauer von Heisswasserspeichern beträgt ein Mehrfaches jener von Batterien und bei der Entsorgung gibt es keine Umweltbelastung.

Die Anwendungen sind vielfältig. In energieintensiven Industrieanlagen wie Stahl- und Zementwerken kann dank der Kraft-Mobilitäts-Kopplung der Werkverkehr (Rangierlokomotiven, Werklastwagen usw.) mit Abwärme betrieben und viel Dieseltreibstoff (und Kosten) gespart werden. Die emissionsfreien Speicherfahrzeuge benötigen weder teure, unterhaltsintensive Abgasreinigungsanlagen noch Schalldämpfer. Auch der Werkverkehr von Flughäfen eignet sich hervorragend für Speicherbetrieb.

alt

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 um 13:56 Uhr
 

Agenda und Verschiedenes

E-Mail Drucken PDF
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 23. November 2017 um 12:55 Uhr
 

Leichtölfeuerung für Puffing Billy in Australien

E-Mail Drucken PDF

Die unter dem Namen "Puffing Billy" weltbekannte Touristenbahn bei Melbourne hat bei der DLM den Umbau einer ihrer kohlegefeuerten Dampflokomotiven der NA-Klasse bestellt. Weil die kohlegefeuerten Dampflokomotiven wegen Funkenflugs bei Waldbrandgefahr nicht fahren dürfen, mussten ersatzweise Diesellokomotiven eingesetzt werden, zum Leidwesen der meisten Fahrgäste. Weil die Ölfeuerung keine Funken verursacht, können Dampfzüge inskünftig ganzjährig, also auch bei Trockenperioden, eingesetzt werden. Der Umbau hat bereits begonnen, wobei darauf geachtet wird, das äussere Erscheinungsbild nicht zu verändern, ähnlich wie dies bei der modernisierten Dampflok "Heidi" gelungen ist.

Puffing Billy_Trestle

Ein von der NA-Klasse geführter Personezug traversiert die berühmte Holzbrücke kurz nach dem Ausgangsbahnhof Belgrave. Foto: Roger Waller.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. September 2017 um 16:31 Uhr
 

Chartereinsatz der 52 8055 für den El Achai Friedenszug am 12. und 13. August 2017

E-Mail Drucken PDF

Im Vorfeld dieser Fahrt wurde die 52 8055 vom Besteller mit einem goldenen, zu den Wagen passenden Streifen ausgerüstet. Am Samstag, den 12. August 2017 fuhr die 52 8055 als Lokzug dem Rhein entlang von Schaffhausen nach Sissach. Ab Sissach zog sie den El Achai - Friedenszug über die alte Hauensteinlinie nach Olten und weiter bis Oensingen. Ab dort übernahm die Ed 2 x 2/2-Mallet den Zug bis nach Balsthal. Nach dem Mittagessen kehrten die Gäste in analoger Weise zurück nach Sissach. Die 52 8055 übernachtete in Sissach und bildete am Morgen eine Attraktion bei den sonntäglichen Festlichkeiten. Die Rückfahrt nach Schaffhausen erfolgte wiederum als Lokzug. Foto siehe: http://dlm-ag.ch/de/dampffahrten/bisherige-fahrten

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. September 2017 um 07:59 Uhr
 

25 Jahre moderne Dampftraktion (modern steam)

E-Mail Drucken PDF

alt

Am 17. Juni 1992 wurde die vollständig neu konstruierte Zahnrad-Dampflokomotive H 2/3 Nr. 12 auf der Station Planalp der Brienz-Rothorn-Bahn feierlich eingeweiht, siehe oberes Bild (Foto: Roger Waller).  Die Schweizerische Lokomotiv- & Maschinenfabrik SLM in Winterthur baute nach 40-jährigem Unterbruch wieder Dampflokomotiven nach dem neusten Stand der Technik mit Einmannbedienung und sauberer Leichtölfeuerung. Die Brienz-Rothorn-Bahn feiert gleichzeitig ihr 125-jähriges Bestehen. Als weltweit einzige Bahn hat sie drei Generationen von Dampflokomotiven in Betrieb:

Dampflokomotiven Nr. 1 bis 5 von 1891/92

Dampflokomotiven Nr. 6 und 7 von 1933/36

Dampflokomotiven Nr. 12, 14 bis 16 von 1992/96

Die neuen, modernen Dampflokomotiven tragen die Hauptlast des Verkehrs, von den alten Dampflokomotiven ist bei Hochbetrieb oft eine pro Generation im Einsatz.

BRB_3 Generationen

Es braucht viel Glück und Können, um gleich alle drei Generationen der Brienz-Rothorn-Bahn Dampflokomotiven so ideal zu fotografieren. Das Bild von Franz Geisser ist nicht gestellt.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. September 2017 um 07:28 Uhr
 


Seite 1 von 12